PAPIRUS
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Das Hauptziel des grenzüberschreitenden PAPIRUS-Projekts ist die Förderung, Umsetzung und Validierung innovativer Lösungen für nachhaltiges Bauen innerhalb der Europäischen Gemeinschaft. Hierzu gehört ein neuer öffentlicher Beschaffungsprozess mit dem Schwerpunkt, den Energieverbrauch von Neubauten und Sanierungen bei vier europäischen Pilotprojekten auf nahezu Null zu senken.

PAPIRUS bezieht Vertreter der öffentlichen Verwaltung mit ein, da ein erheblicher Anteil der Gesamtgebäude in Europa in öffentlicher Hand liegt. Die öffentliche Verwaltung spielt bei der Förderung innovativer Lösungen und der Wandlung des Marktes hin zu effizienteren Produkten, Gebäuden und Dienstleistungen eine Schlüsselrolle.

40 % des Gesamtenergieverbrauchs in Europa wird von Gebäuden beansprucht. Dies ist etwa ein Drittel aller CO2-Emissionen auf dem Kontinent. Allein dieser Indikator belegt den großen Einfluss des Bausektors und der Bestandsgebäude auf die Umweltbilanz und den Klimaschutz. Der Bausektor kann somit maßgeblich zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen beitragen (um 80-95% bis 2050): Wenn jedes Gebäude nur minimale Mengen an Kohlendioxid ausstößt und der Energieverbrauch gegen Null sinkt. Dieser Beitrag ist ebenso ein wichtiger Schritt zur Etablierung einer kohlenstofffreien Industrie.

Um dieses Hauptziel des PAPIRUS-Projekts zu erreichen, werden die folgenden Einzelziele festgelegt:

  • Förderung der strategischen Doppelrolle öffentlicher Auftraggeber. Diese agieren sowohl als Impulsgeber für innovative Technologien auf dem Markt als auch als frühzeitige Nutzer. Dadurch ermöglichen sie die Umsetzung neuer Richtlinien zur Energieeffizienz und können bei Neubau- und Sanierungsmaßnahmen mit gutem Beispiel vorangehen.
  • Entwicklung einer neuen Beschaffungsstrategie, deren Schwerpunkt auf der Bestimmung und der Bewertung der Innovation in technischer Hinsicht liegt (einschließlich Risikomanagement). Zusätzlich wird ein gemeinsamer Maßstab für die Bewertung der Angebote in den verschiedenen Verwaltungen und Ländern entwickelt.
  • „Nur der Kaufpreis zählt?“ In vielen Einrichtungen des öffentlichen Bereiches achten die Einkaufsabteilungen allein auf den Kaufpreis. Stattdessen sollen die gesamten Lebenszykluskosten eines Produkts oder einer Dienstleistung in Betracht gezogen werden.
  • Ausweitung des operativen Einsatzgebiets von Unternehmen vom lokalen auf den europäischen Markt. PAPIRUS wird die Nachfrage stärken und dabei den Schwerpunkt auf kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) legen.
  • Gemeinsame Beschaffung in den vier Pilotobjekten. All diese Ziele werden durch die öffentliche Beschaffung innovativer Lösungen in vier europäischen Ländern erreicht: Spanien, Deutschland, Norwegen und Italien.

 

Projektablauf

Die Ziele des PAPIRUS-Projekts werden in fünf Schritten erreicht, sogenannten Arbeitspaketen: Vorbereitung, Durchführung  und Validierung der Beschaffung, Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement.

Zur Vorbereitung der Öffentlichen Beschaffung innovativer Produkte und Lösungen werden zunächst die energetischen Standards ermittelt, die die Pilotobjekte der Projektpartner erreichen sollen, ebenso mögliche innovative Lösungen, um anschließend die gemeinsamen Spezifikationen der gemeinschaftlichen Beschaffung festlegen zu können.

PAPIRUS legt den Schwerpunkt dabei auf Lösungen, die eine Auswirkung auf die Energieeffizienz des Gebäudes haben. Das Projekt zielt auf Technologien und Lösungen ab, die

  • die Energieverluste durch eine opake Gebäudehülle reduzieren;
  • die Energieverluste im Winter und die Aufheizung im Sommer durch geeignete Fensterkonstruktionen minimieren;
  • gute und natürliche Belichtung gewährleisten;
  • Wärmeenergie speichern und dadurch die thermische Behaglichkeit steigern sowie die Heiz-/Kühlspitzenlasten verlagern;
  • den Einsatz von vorgefertigten Bauelementen (z.B. Trennwände) mit geringen spezifischen CO2-Emissionen ermöglichen.

Partners

Tecnalia OSLO KOMMUNE  Landratsamt Enzkreis ATC TORINOgeticaa SESTAO BERRI 2010 SOCIEDAD ANONIMA ASM - Centrum Badań i Analiz Rynku Sp. z o.o.